Urlaub in Ägypten #1 – Hotel in Hurghada / Makadi Bay

Ihr Lieben,
in meinem dreiteiligen Reisebericht möchte ich meine schönsten Momente aus meinem Urlaub in Ägypten mit euch teilen. Mein Freund und ich waren Ende Februar eine Woche  in Hurghada an der Makadi Bay am Roten Meer und haben das hervorragende Wetter von 26°C, die kunterbunten Korallenriffe und die wunderschöne, weitläufige Hotelanlage sehr genossen. Übernachtet haben wir in dem 4-Sterne-Hotel Fort Arabesque, welches direkt an der Makadi Bay mit eigenem Hausriff gelegen ist. Dieser erste Teil handelt von der Hotellage und ihren Leistungen des All-Inclusive-Pakets.

fort-arabesque-panorama.jpg

Lage

Vom Flughafen in Hurghada kann das Hotel Fort Arabesque mit dem Bus in ca. 30-40 Minuten erreicht werden. Es besticht vor allem durch die direkte Lage am Sandstrand und vielen kunterbunten Korallenriffen. Mein absolutes Highlight!

Hotelzimmer

Wir hatten ein Doppelzimmer mit Sea View gebucht und waren sehr glücklich darüber unsere Urlaubszeit in einem sehr geräumigem Zimmer mit abschließbarer Terasse zu verbringen. Modern war das Zimmer leider nicht ganz so, wenn man den Röhrenfernseher und die bunten, überholten Gardinen betrachtet. Allerdings wurde das Zimmer jeden Tag gut sauber gemacht, was für mich ein wichtiger Punkt ist. Und man konnte wirklich das Wasser von dort aus sehen.
Von unserer gut gelegenen Terasse aus gingen wir zum Frühstück, zum Pool und auch zum Strand. Ich habe es sehr genossen direkt in der Sonne durch die Grünanlagen mit lauter Blumen zu spazieren und alles schnell erreichen zu können.

ägypten-hotelzimmer-terasse.JPG

Pool

Die Poollandschaft bot Becken mit unterschiedlichen Tiefen und Temperaturen an. Zum Frühschwimmen nutzte ich gerne den unbeheizten, schlauchförmigen Pool – gut zum Bahnen schwimmen! Im beheizten Pool gab es eine Poolbar, an der wir am Nachmittag auch mal einen Cappucchino getrunken haben. Der Vorteil der toll bepflanzten Blumenanlangen des Hotels, hatte allerdings den Nachteil, dass oftmals Grünzeug im Pool schwam. Ich persönlich konnte jedoch darüber hinweg schauen. 😉

hotel-pool-fort-arabesque-abends.JPG

Essen und Trinken

Die internationale Küche bietet jeden Tag unterschiedliche Gerichte als Buffet an, die den Gästen originell angerichtet werden. Für Allesesser und Vegetarier eine sehr große Auswahl. Da wir All-Inclusive gebucht hatten, versorgte uns das 4-Sterne-Hotel mit Frühstück, Mittagessen, Snacks am Nachmittag und Abendessen. Es gab zwei Kochnischen, an denen wir morgens frische Pancakes oder Rührei und Mittags sowie Abends frische Pasta (selbst zusammengestellt) bestellen konnten.

essen-fort-arabesque-egypt.JPG

Am Nachmittag erwarteten uns kleine Snacks wie Pommes, Pasta, Frikadellen und natürlich auch Getränke wie Wasser, Cola, Fanta, Kaffee, Wein und Bier im Beach Restaurant direkt am Strand. Die Alkoholsorten Wodka, Brandy, Bacardi und ein paar weitere waren auch im All-Inclusive-Paket mit enthalten. Kritikpunkt: Cocktails musste man leider selbst bezahlen … 😦

Bekannte erzählten mir, dass das Leitungswasser nicht unserem deutschen Wasserstandard entspreche. Rohes Gemüse und Obst, welches mit dem dortigen Leitungswasser abgewaschen werde, wären oft für Magenbeschwerden verantworlich. Gott sei Dank hat es meinen Freund und mich nicht erwischt. Wir haben alles essen können und vor allem auch ordentlich bei der Obstauswahl wie Erdbeeren, Orangen und Äpfel zugelangt. 😉

Reisezeit Februar

Für uns war Ende Februar die beste Reisezeit. Eine zuverlässige Temperatur von 26°C, angenehme Wassertemperatur im Roten Meer zum ausgiebigem Schwimmen und Tauchen und ab und zu ein bisschen Wind. Zum Braunwerden echt super! 🙂 Außerdem war die Hotelanlage außerhalb der Hauptsaison nicht überfüllt und perfekt zum Entspannen.

Lastminute Preis

Mein Freund und ich haben drei Tage vor unserer Abreise Lastminute gebucht und 649€/Person für 7 Tage, All-Inclusive und Transfer bezahlt. Ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis unserer Ansicht nach. Allerdings geht das noch günstiger, wenn man 1-2 Monate vorher bucht. Also gilt auch hier, Frühbucherrabatt nutzen!
Auch wenn der Urlaub All-Inclusive ist, sollte man noch genug bares Geld dabei haben.  Es ist sehr verlockend die angebotenen Gesichtsbehandlungen, Massagen und Aktivitäten in Anspruch zu nehmen.

Im nächsten Teil erfahrt ihr mehr über das traumhafte Leben am Sandstrand an der Makadi Bay und wie ich die Unterwasserwelt mit meiner Actioncam erkundet habe. Bleibt dran! 🙂

Eure Lina

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s