Ziele erreichen mit SMART

Liebe Leute,

in wenigen Tagen beginnt schon das Jahr 2017! Ich habe schon beobachtet, dass ordentlich Kalender und To-Do-Listen gekauft werden, um neue Ziele für das Jahr zu setzen. Auch wir sind schon am Planen, was wir alles in 2017 erreichen möchten. Mein persönlich größtes Ziel ist, dass ich wieder mehr Schritte am Tag zurücklege. Durch meine Arbeit am Schreibtisch und die Angewohnheit statt Fahrrad mit dem Bus zu fahren, ist es sehr schwierig geworden mich ausreichend zu bewegen. Im Folgenden wird die SMART Theorie näher erläutert und am Ende bekommst du einen kostenlosen Wochenplaner und eine To Do Liste für deine Ziele 2017!

Ziele erreichen mit der SMART Theorie

Ziele schriftlich festzuhalten und sie sich immer wieder vor Augen zu führen, ist für deinen Erfolg sehr wichtig. Der Begriff SMART aus dem Projektmanagement hilft dir dabei deine Ziele klar zu definieren und mindert die Wahrscheinlichkeit, dass du sie aus den Augen verlierst.

S (spezifisch)

Definiere dein Ziel eindeutig und präzise. Drücke es positiv aus und bringe es, wenn möglich, in einem Satz auf den Punkt. Mein Ziel heißt: „Im Januar: 8.000 Schritte am Tag“.

M (messbar)

Damit du nach einiger Zeit prüfen kannst, ob oder inwiefern du dein Ziel erreicht hast, darfst du es messbar formulieren. Mache Kriterien wie zum Beispiel Größe, Häufigkeit oder Menge fest, anhand denen du dein Fortschritt messen kannst. In meinem Fall sorge ich mit meinem Fitnessarmband (Fitbit HR Charge), dass ich meine Schrittanzahl jederzeit kontrollieren kann.

A (attraktiv)

Dein Ziel soll attraktiv für dich sein, damit du überhaupt Lust hast zu erreichen. Ich freue mich schon auf meine schönen, muskulösen Beine, wenn ich täglich 8.000 Schritte gehe. 😉

R (realistisch)

Hand aufs Herz: Ich habe mich auch schon einmal erwischt ein Ziel zu hoch gesteckt zu haben, als ich mir vorgenommen hatte jede Woche drei Mal zum Kickboxen zu gehen. In meiner aktuellen Phase des Lebens ist es allerdings unmöglich das Ziel alltagstauglich zu machen: das Fitnesscenter ist nach unserem Umzug einfach zu weit weg. Und das ist auch völlig okey für mich. Sei ehrlich zu dir! Setze dir ein realistisches Ziel, vielleicht erstmal kleiner und freue dich darüber, wenn du es schneller erreichst, als gedacht. Für den Januar setze ich mir auch erstmal 8.000 Schritte als Ziel, im Februar erhöhe ich dann auf 10.000. Alles, was du tust, bringt dich nicht zum Scheitern, sondern gibt dir Feedback. Nutze dieses Feedback, um deine Ziele zu hinterfragen und neu zu definieren!

T (terminiert)

Zu jedem Ziel gehört eine festgelegte Terminvorgabe. Mein Ziel beschränke ich auf den Januar 2017, um es für den Februar neu zu definieren.

Jetzt bist du dran!

Um dir bei deiner Zielsetzung zu helfen, haben wir zwei Planer und eine To do Liste für dich gestaltet. Als kleiner Tipp: Ich habe meinen Plan in ein Bilderrahmen getan, damit ich ihn immer wieder auf der Glasscheibe mit einem Filzstift beschreiben kann. 😉 Bei der Variante #1 findet ihr sogar Platz für ein ganz persönliches Motivationsfoto! Wir freuen uns auf dein Feedback, ob sie dir gefallen! 

Zeig uns deine Ziele auf unseren Plänen bei instagram mit dem Hashtag #LilaLifeDesign 🙂

Downloads:

Variante #1:
LilaLife weekly planner, to do list, motivation picture, notes

hier kostenlos herunterladen

Variante #2:
LilaLife weekly planner

hier kostenlos herunterladen

Variante #3:
LilaLife  to do list

hier kostenlos herunterladen

Viel Spaß beim Planen! Wenn irgendetwas mit dem Downloaden nicht klappt, gerne bescheid sagen. Wir freuen uns auf dein Feedback 🙂
Eure Li

6 Kommentare zu „Ziele erreichen mit SMART

  1. Ich wünsche Dir und Deiner Leserschaft ein gutes, glückliches, entschleunigendes, erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr. Danke für diesen Beitrag. Es zeigt mir immer wieder, wie wichtig das Blog lesen ist und es zeigt mir auch immer wieder selbst zu bloggen (die Tasten zu nutzen, die uns gegeben wurden, um das alles hier etwas besser zu machen). Sinnvoller Content.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s